Betrieblicher Mentor mit eidg. Fachausweis FA

Was beinhaltet das Berufsbild Betrieblicher Mentor FA? Hier die Berufskompetenzen auf einen Blick:

  • Sie erstellen individuelle Coaching-Konzepte und begleiten fachgerecht über die der Situation angepasste notwendige Zeit.
  • Sie erstellen in Absprache mit der auftraggebenden Firma oder Einzelperson einen klar formulierten Coaching-Auftrag und zeichnen sich verantwortlich für Controlling und Qualitätssicherungsprozess.
  • Fachgerechte und aktive Gestaltung des Kontaktes zu allen während des Coachingprozesses betroffenen Parteien.
  • Klare und verständliche Kommunikation bei Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen.
  • In Ihrer beruflichen Tätigkeit als Betrieblicher Mentor FA wenden Sie, dort wo möglich, Basistheorien der Wahrnehmung, Reflexion und Kommunikation an.
  • Sie halten sich konsequent an Ihren Auftrag und Ihre Rolle als betriebliche Mentorin oder betrieblicher Mentor.
  • Sie berücksichtigen mögliche Folgen von Veränderungsprozessen, geben geeignete Empfehlungen ab und leiten Mitarbeitende, sofern notwendig, an entsprechende Stellen weiter.
  • Sie prüfen Ihre Konzepte nach allgemein gültigen Regeln, erkennen allfällige Grenzen und können mögliche Widersprüche und neue Inhalte ein- und zuordnen.
  • Administrative Arbeiten, welche im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit stehen, werden fachgerecht ausgeführt.

Berufsausübung

Betriebliche Mentorinnen und Mentoren mit eidg. Fachausweis FA arbeiten in ihrem Beruf. Sie verfügen als Zusatzqualifikation über prozessbegleitende Kompetenzen bezogen auf ihr Arbeits- und Berufsfeld. Sie arbeiten im Auftrag der Organisation, in der sie angestellt und in deren Qualitätssicherungs- und Controllingprozess(en) sie eingebunden sind.